Wie viel Gefühl braucht Führung?

Emotionale Kompetenz auf den Führungsetagen. Warum genau ist der Ruf danach so laut geworden?

Wie viel Gefühl braucht Führung? titelt im Dezember 2015 das Weiterbildungsmagazin managerSeminare und widmete der Emotionalen Intelligenz gleich eine komplette Ausgabe.  Von  modernen Chefs wird mehr Einfühlungsvermögen und Empathie gefordert, steht dort  im einleitenden Plädoyer.  Worum es geht und warum es wichtig ist, erfahren Sie hier.

Von modernen Chefs wird mehr Einfühlungsvermögen und Empathie gefordert und das anscheinend so laut, dass es dem renommierten Weiterbildungsmagazin managerSeminare 2015 gleich eine ganze Ausgabe wert ist.

Aber: Emotionale Intelligenz und Mitgefühl professionell einzusetzen und zu dosieren ist gar nicht so einfach. Zu diesem Fazit kommt auch das managerMagazin 2015. Es erfordert gezielte Entwicklungsmassnahmen, Selbstreflexion und Übung. Übung, die viel Sinn macht, denn: Richtig entwickelt und  genutzt , öffnet Emotionale Intelligenz  kraftvolle Welten für Führung.

Eine herausragende Führung

Berlin 2017,  Google Leadership Awareness Training.
Im Raum: an die  80 Teilnehmer. Eine heterogene Gruppe. Männer und Frauen im Alter zwischen 30-50 Jahren. Die Nationalitäten: Deutsch, Indisch, Englisch, Koreanisch, Finnisch.

Gleich zum Auftakt der Veranstaltung wird aufgefordert:

Denken Sie an Ihren beruflichen Kontext, an das öffentliche Leben, an Geschichte und Politik . Von wem, würden Sie sagen: „Diese Person ist für mich eine herausragende Führungspersönlichkeit.“?

Flipchart Foto
An outstanding leader – Eine herausragende Führungskraft

Und jetzt, sobald Sie die Person gedanklich vor sich  haben, beantworten Sie für sich folgende Fragen:

Warum, denken Sie, ist diese Person eine herausragende Führungskraft ?
An welchem Verhalten und an welchen Qualitäten machen Sie das fest? 

Die Ergebnisse der Ausbildungsgruppe kommen schnell und werden auf Zuruf gesammelt.

Was würden Sie sagen?

Welche der auf dem Chart gesammelten Qualitäten und Kompetenzen gehören zum Bereich des IQ (der rationalen Intelligenz) und welche davon zu den Kompetenzen des EQ (der Emotionalen Intelligenz)?

Vom guten Manager zur  Führungskraft

Spannend, oder? Menschen haben eine sehr gleiche Vorstellung von den Fähigkeiten, die aus dem guten Manager, die herausragende Führungskraft machen. Das Besondere: Egal wo und mit welchen Menschen Sie diese kurze Übung machen, die Ergebnisse sind immer die gleichen.

Und sie bestätigen die Wissenschaft Emotionaler Intelligenz in Unternehmen und Führung. 

Das Verständnis für die eigenen Emotionen und die anderer ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg im Unternehmen.
( Elfenbein, Foo, White, Tan, & Aik, 2007)

Emotionale Intelligenz in Führung


Empathie, Kommunikation, eine gute Selbstwahrnehmung – Ja, die Kompetenzen
Emotionaler Intelligenz auf der Führungsebene waren immer schon gefordert und sie werden heute immer wichtiger.

90% der erfolgreichsten Führungskräfte haben eine ausgebildete, hohe Emotionale Intelligenz. (Goleman, 1995)

 Stellenausschreibungen der Unternehmen suchen heute  händeringend nach Menschen, mit Talent zu Beziehungs- und Selbstmanagement. 

Soft Skills von gestern werden zu Hard Skills von morgen

in Unternehmensumfeldern , die neue Erfolgswege finden dürfen in brennenden Change- Fragen und den Auswirkungen sozialer und wirtschaftlicher Megatrends.

Digitale Transformation, neue Arbeits- Denk und Prozessbedürfnisse , Integration und Wandel , Generation Y und Z…  Sie wollen Antworten und die haben immer auch mit Gefühlen zu tun.

80% Ihres Lebenserfolgs, beruflich und privat, sind abhängig vom Ihrem EQ, dem Reifegrad Ihrer Emotionalen Intelligenz. (Goleman, 1995)

Menschen sind längst nicht so rational wie wir denken.  Gefühle können wir nicht morgens vor der Arbeit zu Hause ablegen und am Abend hinter der Haustüre wieder abholen. Gefühle sind unsere ständigen Begleiter.

Emotionale Intelligenz ist verantwortlich für mindesten 58% Ihres beruflichen Erfolgs. (Bradberry& Graves: Emotional Intelligence 2.0, 2016)

Emotionale Intelligenz : eine der wichtigsten Management- und Führungskompetenzen heute. Nicht nur weil sie die  Basis liefert für eine gute  Führungsintuition und mentale Gesundheit.

Führung in komplexen Realitäten

Will man in Komplexität führen und sich zeitgleich beruflich gesund halten, so weiß die Wissenschaft, dann ist man mit der Entwicklung Emotionaler Intelligenz und der der eigenen Intuition gut beraten.

Rein intuitiv geht das allerdings nicht. Mehr Emotionale Intelligenz will gelernt und entwickelt werden.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, wie das geht- Für Sie: Unser Überblick mit einem Klick.   Für Auskunft darüber, was die Angebote Emotionale Intelligenz  in Ihrem konkreten Fall für Sie tun können und bieten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Leben ist Entw EI cklung

Ihre Vanessa Daun

 

v-daun

Vielen Dank für Ihre Zeit. / Emotionale Intelligenz arbeitet mit den  Erkenntnissen der Neuen Hirnforschung zu Emotionaler Intelligenz. Erkenntnisse, die Brücken bilden zwischen neuster Forschung und altem Wissen. / Die Ausbildungs- und Entwicklungsarbeit unterstützt menschliche Größe,  Klarheit, Effizienz und Toleranz, die Kraft des Miteinanders und der Freude, so wie die Offenheit und Flexibilität in Wandel und Wachstum von Unternehmen und Organisationen. / Emotionale Intelligenz für Unternehmen und Führung macht  eine Kombination von Entwicklungsangeboten buchbar, die vom Führungs- und Einzelcoaching, Training bis zu umfassenden Programmen geht. Leben ist Entw EI klung, Ihre Vanessa Daun. (GF) Emotionale Intelligenz in Unternehmen und Führung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.